Startseite

Herzlich Willkommen bei der Österreichischen Gesellschaft für Internistische und Allgemeine Intensivmedizin und Notfallmedizin.

 40. Wiener Intensivmedizinische Tage vom 16. bis 19. Februar 2022
Weitere Infos unter www.wit-kongress.at

Hier finden Sie Empfehlungen und Konsensuspapiere sowie Links zu den offiziellen Journalen der Gesellschaft.

23. Refresherkurs Logo

23. REFRESHER-KURS INTENSIVMEDIZIN
!!!! Neuer Termin !!!!
31. März bis 2. April 2022

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

leider bleibt der Wunsch, den Refresherkurs Intensivmedizin 2022 wieder am bewährten Termin im Jänner abhalten zu können, unerfüllt. Die 5. Welle der Covid-19-Pandemie hat das Potential, noch belastender als bisherige Phasen zu werden und die Prognosen dazu sind sehr ernst zu nehmen. Nach wie vor stehen wir als Intensivmediziner*innen an vorderster Front in der Bewältigung der Pandemie und tragen eine große Verantwortung. Es ist daher in der derzeitigen Situation leider nicht zu vertreten, eine Veranstaltung für rund 100 Intensivmediziner*innen in Präsenz durchzuführen. Die Gründe dafür liegen nicht zuletzt in einer neuerlich drohenden massiven Belastung der Intensivstationen bei gleichzeitig möglichen Personalausfällen durch sehr hohe Infektionsraten und entsprechende Quarantänemaßnahmen.

Schweren Herzens muss also der Refresherkurs Intensivmedizin vom 20.-22. Jänner 2022 abgesagt werden und wird auf einen neuen Termin verlegt.

Die bisherigen Voranmeldungen behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.

Der Refresherkurs Intensivmedizin 2022 ist nun für den 31. März bis 2. April in Traunkirchen geplant.

Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage wird die Veranstaltung ausnahmslos unter Vorweis des “EU Digital COVID Certificate / VACCINATION CERTIFICATE” durchgeführt. Die Überprüfung der Impfzertifikate erfolgt im Zuge der Anmeldung bzw. vor dem Zugang zur Registratur. Dies gilt auch für alle Vertreter*innen der Industrie und alle Mitarbeiter*innen, die bei dieser Fortbildungsveranstaltung tätig sind (Hotel, Catering, vermed, Referent*innen).

Wegen der beengten Platzverhältnisse im Kloster finden die Registratur, die Industrieausstellung, die Kaffeepausen und Mittagessen im Hotel Post am See statt – die Vorträge werden im Klostersaal präsentiert.

Ich darf um Ihr Verständnis für die Verschiebung des Refresherkurses bitten und muss gleichzeitig darauf hinweisen, dass der Verlauf der Pandemie auch den nun geplanten neuen Termin verunmöglichen könnte. Falls sich neuerlich Probleme mit der Durchführung ergeben sollten, werden Sie rechtzeitig informiert.

Nun wünsche ich uns Allen zu Beginn des Jahres 2022, dass der nächste Jahreswechsel von weniger Sorgen zur Pandemie begleitet sein wird.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich, mit herzlichen Grüßen

Ihr

Andreas Valentin

 
 

COVID-19-Pandemie

Derzeit kommt es im Rahmen der aktuellen COVID-19 Pandemie auch in Österreich zu einer dramatischen Zunahme an intensivpflichtigen Patienten, wovon viele mechanische Beatmung  benötigen. Bei der Behandlung dieses Patientenkollektivs sind jedoch besondere Aspekte zu beachten. Kürzlich wurden von den österreichischen intensivmedizinischen Gesellschaften aktuelle Empfehlungen zur intensivmedizinischen Therapie von Patienten mit COVID-19 veröffentlicht. Darüber hinaus gibt es eine Empfehlung der ELSO für den Einsatz von ECMO bei COVID-19 Patienten. Die Links zu diesen Empfehlungen und zu weiterer aktueller Literatur sind im Folgenden angeführt.
Wir werden uns bemühen an dieser Stelle aktuelle Information und existierende SOPs zur Behandlung von COVID-19 Patienten für unsere Mitglieder zur Verfügung zu stellen. 

Univ.Prof.Dr. Michael Joannidis, Präsident
Univ.Prof.Dr. Thomas Staudinger, Vizepräsident
Univ.Prof.Dr. Andreas Valentin, 1. Vizepräsident

 

Von der ÖGIAIN mitgetragene Empfehlungen: 
 
 
 
Links zu diesem Thema:
 

Webseite zur Unterstützung von Patient*innen und Angehörigen

Die Webseite www.intensivstation.jetzt bietet für Patient*innen und Angehörige sowie interessierte Expert*innen laiengerecht formulierte Informationen rund um das Thema Intensivstation und kritische Erkrankung.
Die Nutzung in der Praxis kann durch Übergabe von Visitenkarten, A4-Informationen oder z.B. die Nutzung von fix montierten Tablets im Wartebereich erfolgen. Dabei besteht die Möglichkeit, das eigene Logo der Einrichtung auf den Papierdokumenten für den Wartebereich entsprechend anzubringen. Zusätzlich kann die Webseite mit der eigenen Webseite der Klinik verlinkt werden.
Ein internationales Autor*innen-Team greift dabei laufend Themen aus der Praxis auf und achtet darauf, dass die Themen aktuell bleiben und für den gesamten deutschsprachigen Raum geeignet sind.
Die Nutzung erfolgt kostenlos. Melden Sie sich an unter: office@intensivstation.jetzt.

Wir danken der Österreichischen Gesellschaft für Internistische und Allgemeine Intensivmedizin und Notfallmedizin (ÖGIAIN) sowie der Schweizerischen Gesellschaft für Intensivmedizin (SGI) und der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e. V (DIVI) für die Unterstützung des Projekts.


Veranstaltungen

Datum: 16.02.2022 - 19.02.2022

40. WIENER INTENSIVMEDIZINISCHE TAGE

Der kritisch-kranke Krebspatient
COVID-19-Update

WICHTIGE INFORMATION:

Das Hauptprogramm der WIT 2022 wird am Freitag, 18. Februar 2022

und am Samstag, 19. Februar 2022 virtuell abgehalten. Das finale Programm ist in Kürze hier abrufbar.

Das Rookie-Seminar wird wie geplant am Mittwoch, 16. Februar 2022 online

mit Votingmöglichkeit stattfinden.

Die Kurse sind als Präsenzkurse geplant, wir sind bemüht, dies unter den Hygienevorschriften (2G Plus und FFP2-Maske) 

durchzuführen. Eine entsprechende Information erhalten alle vorangemeldeten Teilnehmer zugesandt.

Vorprogramm

Anmeldung zum Kongress

Anmeldung zu den Kursen und Workshops
 

Weitere Informationen unter www.wit-kongress.at

 


Datum: 14.05.2022 - 20.05.2022

Wo: Kongresszentrum Bad Hofgastein


Datum: 22.06.2022 - 25.06.2022

Wo: Congress Salzburg

SAVE THE DATE - 53. Gemeinsame Jahrestagung 

Intensiv- und Notfallmedizin
Kompetenz und Resilienz - in und nach der Pandemie